Alles gleichzeitig.

Alles muss immer schneller gehen. Niemand hat Zeit zu warten und durch die steigende Anzahl von Kommunikationskanälen prasseln immer mehr Anfragen und Aufgaben auf uns ein.

Schnellere Software, schnellere Hardware und das berühmte Multitasking ist hierauf unsere Antwort. In zahlreichen internationalen Studien wurde nun die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns bei parallelen Aufgaben erforscht. Eine große Studie aus Utha fand hier heraus, dass unser Stresslevel steigt und die Leistungsfähigkeit sinkt. Auch der weitläufige Irrglaube, dass Frauen im Vergleich zu Männern, besser mehrere Dinge gleichzeitig tun können, wurde widerlegt. Und das Alter hat auch keinen großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit bei parallelen Aufgaben. Es konnte zwar belegt werden, dass mit zunehmenden Alter die Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Arbeitsgedächtnisleistung abnimmt, dies jedoch aufgrund der größeren Erfahrung ausgeglichen wird.

Albatros 9 und Multitasking

In Befragungen und Untersuchungen haben wir feststellen können, dass viele unserer Kunden trotzdem sehr viele Arbeiten parallel ausführen. Die bisherige Version hat dieses Arbeiten jedoch nicht sehr komfortabel gelöst. Über den Taskmanager von Windows, können Sie zwar zwischen Programmmodulen wechseln, jedoch müssen Sie innerhalb eines Moduls stets den Arbeitsschritt beenden oder abbrechen, bevor Sie im gleichen Modul andere Tätigkeiten ausführen können.

Basierend auf den oben genannten Studien haben wir das Thema „Multitasking“ neu definiert und werden mit der Version 9 einen komplett neuen Ansatz vorstellen. Dieser Ansatz beruht darauf, dass Multitasking gelernt werden kann und das Tätigkeiten die im Kopf als „Routine“ ablaufen, sehr wohl zu schnelleren Arbeitsabläufen führen können. Um Ihnen bei dieser Routinen-Bildung zu helfen, führen wir mit Albatros 9 eine neue Task-Leiste ein.

Multitask LeisteDiese Leiste wird sich zu jederzeit am unteren Bildschirmrand befinden. Sie ist nur sichtbar, wenn mehrere Prozesse und Aufgaben in Bearbeitung sind. Durch eine immer gleiche Farben und Symbolik, werden wir Ihnen zusätzlich eine Hilfestellung geben. Mit nur einem Klick können Sie so jederzeit auf verschiedene Bereiche der Software zugreifen. Hierdurch können Sie also auch innerhalb eines Moduls parallele Aufgaben erledigen.

Neben dieser Leiste wird es ein kleines Cockpit am rechten Bildschirmrand geben. Dort befinden sich lediglich prsonalisierte Informationen und Aufgaben. Diese unscheinbare neue Funktion wird Ihrem Gehirn helfen, zwischen allgemeinen und persönlichen Aufgaben zu unterscheiden, ohne das Sie hierfür von Ihren Kerntätigkeiten abgelenkt werden.

Side Cockpit

Dies sind nur zwei Beispiele, wie Albatros 9 Ihren Cluballtag vereinfachen wird. Wir freuen uns sehr, Ihnen in Kürze hier weitere Details zu präsentieren.

Ihr Albatros 9 Team.

 

Light vs. Dark

Liebe Kunden,

in den letzten Monaten und Wochen haben wir immer wieder von Design und User-Interfaces gesprochen. Heute möchten wir etwas konkreter werden und Sie um Ihre Meinung zu einer Grundsatzentscheidung bitten.

Die Frage ist „light“ oder „dark“. Im Rahmen unserer Konzeptionsarbeit sind wir an einem Punkt angekommen, an dem wir erneut Ihren Rat benötigen. Unsere Agentur hat zwei unterschiedliche Marschrouten entwickelt und trotz zahlreicher interner Gespräche und Diskussionen steht es 1:1.

Um Ihnen ein wenig Hintergrundinformationen zu geben, haben wir ein paar Beispiele in der Galerie zusammengestellt. Evtl. kennen Sie den sog. „Night Mode“ auf Ihrem Navigationssystem oder auch beim Autoradio. Die Darstellung wird bei dieser Einstellung auf eine dunklere Umgebung optimiert. Hierdurch wird die zu starke Blendung und Ablenkung durch das Display vermieden. Diesen Ansatz kann man sich beim User-Interface Design zu nutze machen, um bestimmte Bereiche oder Funktionen zu betonen oder in den Hintergrund treten zu lassen.

Dieser Effekt läßt sich aber auch umkehren. Bei diesem Ansatz werden große Flächen hell dargestellt und es wird mit starken Signalfarben gearbeitet, um den Nutzer zu führen oder auf wichtige Informationen oder Meldungen hinzuweisen.

Sehen Sie hier einige Beispiele :

 

Beispielhaft haben wir diese Ansätze einmal für eine Mitgliederliste illustriert. Sie können sich so ein genaueres Bild von den möglichen Darstellungsweisen machen.

LIGHT

Wie der Name vermuten lässt, sind die Farben hier hell und reduziert gewählt. Einzelne Elemente werden durch starke Farben akzentuiert. Hierdurch werden aktive Flächen besonders klar dargestellt.

Albatros 9 LIGHT

DARK

Der Hintergrund bei der Variante „DARK“ ist konsequent dunkel gehalten. Sämtliche Inhalte werden durch helle Farben dargestellt. Für das Auge entsteht so eine bessere Lesbarkeit und Informationen können schneller erfasst werden.

Albatros 9 DARK

 

Ihr Albatros 9 Team.

Bei uns sind Sie sicher!

Nicht zuerst durch die Enthüllung von Edward Snowden, ist eine neue Sensibilität in Bezug auf Datensicherheit und Privatsphäre entstanden. Der Umgang mit Daten im Zeitalter zunehmender Vernetzung wird immer relevanter und wir können uns vorstellen, dass auch Sie im Golfclub mit Fragen Ihrer Mitglieder konfrontiert werden.

Albatros hat bereits vor über 10 Jahren dezentrale Systeme und Software eingesetzt. Das Thema ist für uns als Profis im IT Geschäft also nichts Neues. Die Fragen, die aktuell die Öffentlichkeit bewegen, mussten von uns schon vor langer Zeit beantwortet werden. Mitgliederdaten sind sensibel und der Umgang mit diesen Daten unterliegen strengen gesetzlichen Vorschriften. Deutschland hat eines der strengsten Datenschutzgesetze und so profitieren auch andere Länder von den hohen Sicherheitsanforderungen, die wir in Deutschland seit vielen Jahren in unserer Arbeit beachten.

Sämtliche Kommunikation zwischen den von uns eingesetzten Systemen werden verschlüsselt übertragen. Selbst wenn ein Angreifer Zugriff von außen auf Ihre Datenleitungen hätte, sind die Daten wertlos. Eine Entschlüsselung dieser Daten ist theoretisch möglich. Der Aufwand hierfür wäre jedoch extrem groß und stünde in keinem Verhältnis.

Neben der Verschlüsselung ist jedoch auch die Hardware-Architektur ein entscheidendes Kriterium für die Sicherheit. Wenn Sie sich in der Vergangenheit gefragt haben, warum Installationen soviel Zeit in Anspruch nehmen oder warum die Hardware in einer speziellen Art und Weise durch uns eingesetzt wird, haben Sie jetzt die Antwort: Sicherheit!

Bei Albatros sind Sie sicher und gern können Sie uns Fragen zum Thema stellen. Sammeln Sie auch gern etwaige Fragen Ihrer Mitglieder. Sollte es hier Bedarf geben, erstellen wir Ihnen gern ein Merkblatt zum Thema „Datensicherheit im Golfsport“.

Ihr Albatros 9 Team

Zurück in die Zukunft!

Liebe Kunden,

seit über 20 Jahren arbeiten wir mit Leidenschaft, Herz und vollem Einsatz. Wir gehörten zu den ersten Anbietern einer umfangreichen Golfsoftware die den Markt veränderte.

Wir haben als erste den Schritt von der Offline-Welt in die Online-Welt gewagt und starteten bereits vor über 5 Jahren mit der ersten iPhone Applikation.

Unsere Software war bereits in der Cloud, als noch keiner dafür ein Wort erfunden hatte und wir bleiben unserem Weg treu!

Nur durch kontinuierliche Weiterentwicklung, Innovation und ständiges Hinterfragen des Status Quo entsteht Fortschritt, entsteht Wohlstand, entsteht die Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Für Ihren Erfolg.

Albatros möchte in Zukunft ein Effizienzpartner an Ihrer Seite sein. Wir möchten Ihre Bedürfnisse besser verstehen und Sie nicht mit Technik verwirren. Diese Entwicklung wird nicht von heute auf morgen passieren, daher möchten wir Sie mit diesem Blog über unseren Fortschritt stets auf dem Laufenden halten.

Albatros 9 ist nicht nur eine neue Softwareversion, sondern vielmehr auch ein neues Verständnis für Ihre Bedürfnisse und Ihre Anforderungen. Sie haben uns gesagt, Sie wünschen sich mehr Kommunikation und mehr Transparenz. Wir haben zugehört und freuen uns, wenn Sie diese Internetseite regelmäßig nutzen.

Zurück in die Zukunft. Lassen Sie uns mutig sein!

Ihr Albatros 9 Team.