Albatros SMS Frühjahrsaktion 2017

News sms aktion 480x280

Zum Saisonstart 2017 bietet Albatros seinen Kunden wieder eine attraktive Frühjahrsaktion zum Thema SMS-Versand an. Clubs, die bereits Albatros SendSMS einsetzen, buchen das SMS-Saisonpaket mit 10.000 SMS im Rahmens der Frühjahrsaktion bis 30.04.2017 zum Vorzugspreis von 10 Cent pro SMS. Golfanlagen, die das Modul Albatros SendSMS ab 2017 noch neu zum Einsatz bringen wollen, bietet Albatros 20% Nachlass auf den Modulkaufpreis inklusive kostenloser Einrichtung und Schulung.

Albatros SendSMS ermöglicht es der Golfanlage, Bestätigungen für Startzeiten oder Informationen zu Turnieren und vieles mehr mit personalisierten Daten aber trotzdem serienartig auf Knopfdruck schnell an eine gezielte Personengruppe per SMS zu versenden. Der Versand von SMS ist ein schneller, günstiger und effektiver Kommunikationsweg. Die Golfanlage kann SendSMS hervorragend zum Mitgliedermanagement und zur Kundenbindung einsetzen und dadurch ihre Serviceorientierung herausstellen.

Mehr Infos zum Softwaremodul SendSMS finden Sie unter www.albatros.net/sms/

Das Bestellformular finden Sie hier

Albatros bietet iPhone Club App für unter 1.000 Euro!

Zur Saison 2017 bietet Albatros seinen Kunden die einmalige Möglichkeit, eine clubeigene iPhone App für unter 1.000 Euro zu gestalten und somit den Mitgliedern und Gästen einen erstklassigen und modernen Service zu bieten.

Die App wird in den Clubfarben und mit Foto der Anlage individuell gestaltet, das Clublogo fungiert als App Icon auf dem iPhone des Golfers. Die App bietet dann alle Albatros-Online-Funktionen, die die Golfer bereits aus der allgemeinen Albatros-App kennen, sprich Turnierkalender, Turnieranmeldung, Startzeiten, Trainerstunden aber auch Clubnews, Stammblatt und Scorerechner. Grundlage für die App sind die Albatros Web Services, die App bildet dann genau die Funktionen ab, die eine Anlage auch über AWS anbietet.

Weitere Informationen rund um die Albatros iPhone ClubApp BASIC sowie das Kontaktformular finden Sie unter: https://www.albatros.net/albatros-club-app-basic

Was wollen Sie wissen?

Albatros 9 wird auch bezüglich der Verfügbarkeit von Informationen, Auswertungen und Statistiken zu Ihrer Golfanlage neue Maßstäbe für Sie setzen.
Egal ob Sie den aktuellen Status eines Mitgliedes im Club oder die Auslastung der Anlage in der aktuellen Woche brauchen….

Ob Sie die heutigen Tagesumsätze zur aktuellen Tageszeit sehen oder die Anmeldesituation zum nächsten Highlight-Turnier pürfen wollen…

Albatros bietet mit seinen Echtzeit-Statistiken in Grafikform aufbereitet und auch mit kinderleicht zu erstellenden Adhoc-Berichten eine Vielzahl hochmoderner Möglichkeiten, eine Golfanlage mittels aktueller Zahlen zu monitoren und zu führen.

Und mit dem integrierten „Business Intelligence“ Tool können Profis in einfacher und verständlicher Weise alle nur erdenklichen, individuellen Auswertungen erstellen und abspeichern.

Albatros 9 wird Sie begeistern!

Albatros-Update zum Thema DGV-Ausweiskennzeichnung verfügbar

Ab sofort steht eine aktualisierte Jahresversion „8.9.2.0 c“ der Albatros Software für 2016 bereit, die die vom DGV beschlossenen Anpassungen bezüglich der Ausweiskennzeichnung des DGV-Ausweises 2017 beinhaltet. Da es sich hierbei um seitens des DGV verbindliche neue Vorgaben handelt, muß diese Albatros-Version zwingend vor der Ausweisbestellung 2017 eingespielt werden. Darüber hinaus enthält die Version diverse Verbesserungen insbesondere auch für die jährliche Vorgabenüberprüfung (AHR), die von vielen Anlagen kurz vor der Ausweisbestellung durchgeführt wird. In diesem Zusammenhang wird dringend empfohlen, auch das im Update-Prozess angebotene Listen-Update durchzuführen, um die aktzuellen AHR-Berichte verfügbar zu haben.

Gerne ist unser Support-Team beim Einspielen des Datenbank- und des AWS-Updates behilflich, wenn Sie Fragen oder Probleme dabei haben. Sie erreichen uns wie gewohnt in der Nebensaison täglich zwischen 9 Uhr und 18 Uhr. Von Update-Installationen am Wochenende bitten wir dringend abzusehen, da wir diese bei Problemen nicht ausreichend supporten können.

Weitere Infos und das Update finden Sie hier: www.albatros.net/downloads-fuer-deutschland

Albatros Seminartermine 2017 veröffentlicht!

back-to-school-480x280

Anfang März 2017 findet wie gewohnt die Albatros Seminarwoche 2017 statt, zu der Golfanlagen, die mit der Albatros Software arbeiten, ihre MitarbeiterInnen zur Weiterbildung anmelden können. Die Seminarwoche startet traditionell mit einem echten Anfänger- und Einsteigertag, an dem die Grundlagen der Arbeit mit der Albatros Software vermittelt werden. An den Folgetagen werden dann in Schwerpunkten die Arbeit in der Turnierverwaltung, in CRM/Mitgliederverwaltung sowie POS/Rezeption udn Backloffice vermittelt. Der Freitag schließt die Woche mit dem Expertentag ab, der Tipps und Tricks vermittelt sowie die Neuerungen in der Software für 2017 vermittelt. Letztmals werden die Seminare auf Basis der Albatros-Version 8 erfolgen, ehe im Jahresverlauf dann die Umstellung auf die neue Version 9 erfolgt.

Teilnehmer können entweder Einzeltage oder die ganze Seminarwoche buchen. Die Teilnahme bringt unter anderem auch Punkte beim GMVD Graduierungssystem.

Weitere Infos zu den Seminarthemen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier: www.albatros.net/termine/seminare

Business Intelligence – Ihre Statistiken in Echtzeit!

Der Begriff „Business Intelligence“ (kurz BI) erfährt durch die neuen Möglichkeiten von Cloud-Lösungen und hoher Verfügbarkeit des Internets eine Renaissance und stößt durch die modernsten Technologien in  völlig neue Dimensionen vor. Einst definiert als „Verfahren und Prozess zur systematischen Analyse (Sammlung, Auswertung und Darstellung) von Daten in elektronischer Form“, bietet BI heute viel mehr. Ziel ist heute nicht mehr nur die softwaregestützte Sammlung und Speicherung von Unternehmensdaten, um diese strategisch auswertbar zu machen. Datensammlung stellt heute für kaum ein IT-System mehr ein ernstzunehmendes Problem dar, auch Datenspeicherung ist in nahezu unendlicher Menge möglich und bezahlbar.
BI meint heute viel mehr, die so gesammelten Daten schnell, permanent aktuell und in schnell verständlicher, grafischer Form verfügbar und anzeigbar zu haben. Datenanalyse in Echtzeit und in anwenderfreundlicher Art und Weise, ohne banal zu sein.

Mit dem Wunsch unserer Kunden nach schnell zugänglichen, einfach zu konfigurierenden und stets aktuellen Statistiken und Auswertungen über die eigene Golfanlage wurde im Bereich der Statistiken und Berichte ein klarer Auftrag an das Entwicklungs-Projektteam von Albatros 9 heran getragen. Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und sehen eine klare Lösung – „Business Intelligence“.

Die neue Version Albatros 9 wird daher nicht mehr nur ein Tool zur einfachen Datensammlung sein, sondern Ihnen in erster Linie auch smarte und leicht verständliche Datenanalysen in Echtzeit zur Verfügung stellen. Wo Sie wollen, wann Sie wollen und mit welchem Endgerät Sie wollen – eine Internetanbindung genügt.
Dabei gehen wir auf die verschiedenen Rollen ein, die der Mitarbeiter auf der Golfanlage haben kann – und die damit einhergehenden, unterschiedlichen Rechte, aber auch Ansprüche an Art und Umfang der Daten. Die Rezeptions-Aushilfskraft wird andere Echtzeitdaten sehen und überwachen wollen – etwa Status der Ballmaschine oder Datum des letzten Besuches eines Gastes – wie der Clubmanager, der regelmäßige und detaillierte Auslastungs- oder Budgetanalysen benötigt.
Zudem wird Albatros 9 sowohl ein breites und mit der Zeit wachsendes „Arsenal“ aus bereits vorgedachten und fertigen Analysen sowie Grafiken bieten. Albatros 9 wird aber auch einen extrem anwenderfreundlichen „Statistik-Generator“ anbieten, der es der Golfanlage ermöglicht, ganz individuelle Berichte und Analysen zu fahren. Kinderleicht in der Anwendung, schnell verfügbar und auf Wunsch sowohl speicherbar als auch automatisiert regelmäßig per Mail verschickbar an einen interessierten Nutzerkreis.

Albatros 9 wird daher das erste echte BI-Tool für Golfanlagen sein, das den modernen Anforderungen der Golfanlagen, aber auch dem aller neusten Stand der Technologie entspricht. Lassen Sie sich begeistern von den neuen Möglichkeiten, die wir auf Basis Ihrer Anforderungen und Wünsche für Sie realisiert haben.

Albatros präsentiert das 19. GMVD Fortbildungsseminar

Albatros ist Presenting Partner des 19. GMVD Fortbildungsseminars, das am 26. und 27. Oktober 2015 im Jakobsberg Hotel & Golfresort in Boppard stattfindet.

Mission possible! Vom langen Weg zu einem besseren Produkt.

Die IT-Welt ist im stetigen Wandel, das Nutzerverhalten hat sich die letzten Jahre fundamental verändert – dank iPhone, Cloud und Social Media. Auch die Anforderungen der Golfanlagen wachsen und verändern sich stetig. Eine etablierte Branchenlösung wie Albatros muss sich diesem Wandel stellen und in regelmäßigen Zyklen neu erfinden.

Bereits seit Ende 2012 arbeitet Albatros an der kommenden Version „Albatros 9“, die den Nutzer ins Zentrum aller Betrachtungen stellt – schon und gerade im Konzeptions-, Design- und Entwicklungsprozess. Permanente Workshops mit UX-Experten und enge Abstimmung mit Kunden haben zu einer völlig neuartigen Softwarelösung für die Golfbranche geführt. Doch der Weg dahin war lange und brachte viele Überraschungen mit sich – negative wie positive.

Am Ende jedoch steht eine einzigartige neue Software und Branchenlösung – „Albatros 9“. Das Ergebnis: ein neues, modernes Design, klare und entschlackte Oberflächen und Workflows, Performance, die keine Wünsche offen lässt. Aber auch CRM und Dokumentenmanagement von heute sowie die Möglichkeit, völlig ortsunabhängig (im Büro, im Homeoffice, unterwegs) und geräteunabhängig (egal ob Windows oder Mac, ob Desktop, Tablet oder Smartphone) mit der Software zu arbeiten. Und das sind nur einige der Highlights, mit denen „Albatros 9“ den Markt revolutionieren wird.

Volker Schorp ist als Geschäftsführer der Albatros seit knapp 30 Jahren mit Softwarelösungen für Golfanlagen und Golfverbände am Markt tätig. In seinem Vortrag, den er voraussichtlich am Montag, den 26. Oktober 2015, im Rahmen des 19. GMVD Fortbildungsseminars halten wird, zeichnet er den langen, aufregenden Weg nach, eine zeitgemäße und branchengerechte Softwarelösung für Golfanlagen zu schaffen. Er berichtet über Höhen und Tiefen des Entstehungsprozesses von „Albatros 9“. Das dabei angewandte, nutzerzentrierte Projektmanagement zeigt gerade auch für Golfanlagen neue Wege auf, wie eine veränderte Sichtweise auf ein Projekt neue Impulse für anstehende Aufgaben verschafft.

Mehr Infos hier

MyGreenfee.com startet in Deutschland, Österreich und Schweiz

Voller Stolz startet Albatros mit MyGreenfee.com das erste deutschsprachige Greenfeeportal, über das Golfer Greenfees und Startzeiten in Echtzeit auswählen, buchen und bezahlen können. Nachdem das Portal bereits seit drei Jahren erfolgreich in Frankreich im Markt läuft, war der Schritt nach Deutschland, Österreich und die Schweiz nun logisch und folgerichtig. Ein Meilenstein für die Golfbranche, der längst überfällig war, nachdem Buchungsportale in nahezu allen anderen Dienstleistungsbranchen bereits fest etabliert sind.

Nach bereits über 100 Clubs in Frankreich wurden nun auch erste Golfanlagen in Deutschland online angeschlossen und könne gebucht werden. Viele weitere sollen in Kürze folgen, ebenso in Österreich udn der Schweiz.

Einmal mehr beweist Albatros damit seine technologische Marktführerschaft in ganz Europa was Softwarelösungen für die Golfbranche angeht.

www.mygreenfee.com

Umfrage Ergebnisse

Vielen Dank für Ihr Interesse und die Teilnahme an unserer letzten Umfrage.

In der Umfrage ging es um drei Kernfragen:

Wichtigkeit des Designs einer Software generell?

Das Ergebnis zu dieser Frage ist deutlich: 52% ist das Design wichtig und 20% sogar sehr wichtig. 28% legen weniger Wert auf Design. Für uns ist dieses Ergebnis eine klare Bestätigung unserer Produktstrategie mit Albatros 9, denn insgesamt legen 72% der Befragten einen gesteigerte Augenmerk auf das Design.

Umfrage1

Ihre Einstellung zu skeomorphen Ansätzen im Design

Bei der Frage nach einem möglichst realitätsnahen Design, wünschen sich 76%  der Befragten diesen Ansatz.

Umfrage2

Zusammenspiel von Geräte und Funktionen

Bei der abschließenden Frage gibt es keine klare Tendenz. Jeweils rund 26% möchten die Funktionen endgerätespezifisch wählen oder benötigen nicht alle Funktionen auf einem Endgerät. Fast man dies als eine Gruppe zusammen, steht dieser Gruppe ca. 48% der Befragten gegenüber, die alle Funktionen auf jedem Endgerät verfügbar haben wollen.

Umfrage3

Hauptsache hübsch!

Nicht zuletzt durch den Siegeszug der Apple Produkte gibt es ein neues Bewusstsein für das Thema Design. Design wurde viele Jahre lediglich auf das Aussehen einer Sache reduziert. Vorreiter einer neuen Definition war sicher der deutsche Industriedesigner Dieter Rams.

Auf die Frage, was gutes Design ist, hat Dieter Rams bereits vor über 40 Jahren geantwortet:

  • Gutes Design ist innovativ.
  • Gutes Design macht ein Produkt brauchbar.
  • Gutes Design ist ästhetisch.
  • Gutes Design macht ein Produkt verständlich.
  • Gutes Design ist unaufdringlich.
  • Gutes Design ist ehrlich.
  • Gutes Design ist langlebig.
  • Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail.
  • Gutes Design ist umweltfreundlich.
  • Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.

Gutes Design ist also sehr viel mehr, als lediglich das Aussehen einer Sache. In den letzten Jahren hat sich zusätzlich noch der sogenannte „Skeuomorphorismus“ als Trend etabliert. Hinter diesem komplizierten Begriff versteckt sich die Überlegung, dass ein möglichst realistisches Design Vertrauen schafft. So wird ein Knopf in einer Software möglichst realitätsgetreu umgesetzt, um dem Nutzer sämtliche Ängste bei der Verwendung der Software zu nehmen.

Schalter

Bei vielen Applikationen auf sogenannten Smartphones, kann dieser Trend ebenfalls verfolgt werden. Vielleicht schauen Sie mal selbst genauer auf Ihr Smartphone. Sicher werden Sie plötzlich viele kleine Details entdecken, die Ihnen vorher nicht aufgefallen sind.

Design einer Golfsoftware

Neben dieser ästhetischen Betrachtung, kommt nun eine zusätzliche Dimension ins Spiel. Bei einer Software wie Albatros gibt es hunderte verschiedene Kunden mit unterschiedlichen Ansprüchen und Hardware Ausstattung. Ein Design darf nicht im Labor konzipiert werden, es muss vor allem für Sie als Kunden im Golfclub nutzbar sein. Eine Oberfläche muss verlässlich auf unterschiedlichen Computern und Monitoren laufen. Es sollte konsistent sein und selbst eine neue Funktion sollte sich durch das bisher Gelernte erschließen können. Ein neuer Mitarbeiter sollte intuitiv mit der Software umgehen können, um letztlich eines sicherzustellen: Die Fokussierung auf den Golfspieler.

Ein wichtiger Schritt ist hierbei die Konsistenz über verschiedene Hardwareplattformen hinweg. Wir möchten Ihnen ein einheitliches Bild der Albatros Software präsentieren, dies völlig unabhängig vom eingesetzten Endgerät. Die endgeräteunabhängige Entwicklung genießt hier eine sehr hohe Priorität. Sie sollten als Kunde die Freiheit geniessen, sich selbst auszusuchen, ob Sie Albatros mit dem Windows PC, Mac oder Tablet benutzen möchten.

Albatros 9 möchte Ihnen helfen, sich erneut auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Technologie und Software soll helfen, aber selbst keine Arbeit machen. Gerne würden wir Ihre Meinung zum Thema Design und Golfsoftware erfahren. Bitte machen Sie mit bei unserer kleinen Umfrage. Die Analyse der Ergebnisse veröffentlichen wir hier in Kürze.