Albatros begleitet Sie auf dem Weg zum WHS

In Kürze wird der Deutsche Golf Verband alle Golfanlagen über den geplanten Ablauf zur Umstellung aller Golfer und Golfanlagen auf das neue „World Handicap System“ (kurz WHS) informieren, das ab 2021 in Deutschland Gültigkeit haben wird. Dies wird für uns alle Aufgaben mit sich bringen, für Golfanlage sind das Änderungen in der Handhabung der Software, überwiegend aber sicher auch viele neue Dinge für Ihre Mitglieder und Gäste.

Albatros möchte daher frühzeitig über die Schritte informieren, die für Golfanlagen softwareseitig beim Umstieg notwendig sein werden, und welche Änderungen dann in der zukünftigen Abwicklung von Turnieren und EDS-Runden auf Albatros-Kunden zukommen. Dies alles, um die zunächst technische Umstellung möglichst einfach und schnell zu erledigen.

Das Albatros Entwickler-Team arbeitet mit Hochdruck an der Fertigstellung der Albatros Jahresversion 2020/2021 „WHS“, die dann allen Kunden dieses Jahr zur Verfügung stehen wird und zeitnah installiert werden muss. Diese neue Version wird alle Funktionen, Schnittstellen und Regeln beinhalten, die das WHS für die Arbeit mit der Albatros Clubsoftware mit sich bringt. Neben den umfassenden Änderungen bei der Ermittlung und Handhabung der Spieler-Handicaps (siehe hierzu die Infoschreiben vom DGV) bringt WHS auch die Neuerung mit sich, dass die Berechnung und Ermittlung der Vorgaben in Zukunft nicht mehr im Albatros-System, sondern zentral auf einem verbandseigenen WHS-Handicap-Server des DGV erfolgen wird.

Das Albatros-Update, das voraussichtlich ab der zweiten November-Woche zum Download bereit steht (abhängig von den finalen Tests und der Freigabe durch den DGV), beinhaltet dann auch ein Automatik-Tool, mit dem Albatros-Kunden alle passiven Mitglieder in ihrem System automatisch an den DGV übertragen können. Damit werden diese dann bei der Handicap-Konvertierung durch den DGV berücksichtigt, behalten aber natürlich ihren Status als „passiv“.

Für Kunden, die das Update bis zum Konvertierungs-Stichtag des DGV nicht einspielen können oder wollen, steht das Automatik-Tool für den Übertrag der passiven Mitglieder auch losgelöst vom Update zur Verfügung, so dass dieser wichtige Transfer für alle Kunden sicher gestellt ist.

Nach der Konvertierung der Vorgaben durch den DGV zum Stichtag Ende November stehen allen Golfanlagen, die das Albatros-Jahresupdate eingespielt haben, dann auch die neuen Platzdaten vom DGV zur Verfügung. Hier wird es als gravierende Neuerung dann eigene 9-Loch- und 18-Loch Plätze geben, die Ihnen vom DGV-Intranet zur Verfügung gestellt werden.

Albatros wird baldmöglichst mit weiteren Informationen auf alle Kunden zukommen, sobald alles final implementiert und vom DGV zur Nutzung freigeben ist. Dann steht die Version wie gewohnt zum Download auf unserer Webseite zur Verfügung. Wie gewohnt erhalten Sie dann auch ein ergänzendes Dokument, das Ihnen die Änderungen im Detail beschreibt und Ihnen die Einarbeitung in die wesentlichen Veränderungen und Neuerungen erleichtert.

NEU: Albatros App mit eScoring Funktion

Nachdem Albatros den ersten Golfanlagen die neue Albatros App und damit insbesondere die neue Albatros eScoring-Funktion zur Verfügung gestellt hat, wurden wir von den positiven Reaktionen der Golfer geradezu überwältigt. Scheinbar trifft die neue eScoring-Lösung von Albatros den Geschmack und die Erwartungen der Golfer zu diesem Thema. Das war anderen eScoring-Produkten, die dieses Jahr sukzessive auf den Markt gekommen waren, soweit uns zugetragen wurde, nicht gelungen.

Über die einfache und intuitive Nutzung der eScoring-Funktion in der neuen Albatros App können Sie sich hier in unserem kurzen Info-Video informieren.

Albatros Infofilm eScoring & ePayment

Neben dem eScoring enthält die neue Albatros App weitere spannende Features (z.B. ePayment), über die sich Kunden im Albatros Video-Archiv ebenfalls infomieren können.

Daher möchte Albatros alle Kunden ermuntern, das seit August 2020 bereits verfügbare Albatros-Update einzuspielen und die neue eScoring-Funktion noch in der auslaufenden Saison auszuprobieren und den Golfern anzubieten. Dafür ist dann auch ein Umstieg Ihrer Golfanlage von der bisherigen auf die neue Albatros App notwendig, bei dem wir Sie auch technisch begleiten müssten.

Im nächsten Schritt kann Albatros voller Stolz berichten, dass mit dem Deutschen Golfverband (bzw. dessen wirtschaftlicher Tochter-Unternehmung DGS) auf eine Integration der Albatros eScoring-Funktion in das QeSC-Konzept Einigung erzielt wurde. Albatros ist derzeit dabei, die QeSC-Funktionen in die bestehende, neue App zu integrieren und plant dann noch im Jahresverlauf 2020, die Albatros App dann auch offiziell als QeSC-App anzubieten. Für den Golfer wird sich an der grundlegenden Bedienung gegenüber der bereits so beliebten neuen elektronischen Scorekarte von Albatros nichts ändern. Albatros wird seine deutschen Kunden ausführlich über die QeSC-Integration informieren, sobald diese Erweiterung dann für die Golfer zur Verfügung steht.

NEU bei Albatros: Cloudbasierte tSE

NEU bei Albatros: Cloudbasierte tSE zur Erfüllung Belegausgabepflicht 2020

Die zum 01.01.2020 in Deutschland in Kraft getretenen Kassenrichtlinien fordern unter anderem für jede Kasse eine sogenannte technische Sicherheits-Einrichtung (kurz tSE) zur Aufrüstung der elektronischen Aufzeichnungssysteme. Albatros bietet gemeinsam mit seinem Partner EFSTA eine cloud-basierte tSE über den Anbieter FISKALY an, der bis Ende September 2020 die öffentliche Zertifizierung der Cloud-tSE anstrebt. Das BMF hat Firmen/Golfanlagen eine Fristverlängerung bis Ende März 2021 zur Implementierung einer Cloud-tSE eingeräumt, wenn diese eine Beauftragung der Cloud-tSE beim Kassenanbieter (Albatros) bis 30.09.2020 (bzw. in einigen Bundesländern bis 31.08.2020) vorlegen kann.

Mit einem enstprechenden können Albatros-Kunden die EFSTA Cloud-tSE bei Albatros verbindlich vorbestellen. Albatros garantiert eine technische Umsetzung bis 31.03.2021, sofern FISKALY die offizielle Zertifizierung der Cloud-tSE erhält.

Für weitergehende Fragen oder dem Wunsch, die Cloudbasierte tSE für Ihre Golfanlage vorzubestellen, wenden Sie sich gerne an unser Service- und Vertriebsteam.

Albatros bietet ZOS zum Test-Special-Preis

Sie wollen bestimmten Gruppierungen im Club regelmäßig an bestimmten Tagen bevorzugte Buchungsmöglichkeiten einräumen – etwa dem Damen- oder Herrengolf oder den PE-Kurs-Teilnehmern? Sie wollen in bestimmten Zeitfenstern nur bestimmte Handicapklassen auf die Runde lassen? Oder wollen Sie beispielsweise in den frühen Morgenstunden nur 2er-Flights zulassen? Dann ist das Modul ALBATROS ZOS zur Vergabe zielgruppenorientierter Startzeiten genau die richtige Lösung und Erweiterung für Sie.

Die Erweiterung ZOS ist für alle Albatros-Systeme buchbar, die bereits die Startzeitenreservierung und auch die AWS Online-Reservierung eingebunden haben. ZOS ist dann schnell und einfach als Erweiterung konfigurierbar und wickelt die Individualisierungen automatisiert für Sie ab.

Überzeugen Sie sich vom vielfachen Nutzen dieses Servicetools, das Ihr Sekretariat merklich entlastet – bis Jahresende 2020 zum Vorzugs-Lizenzpreis von 250 Euro (statt regulär jährlich 500 Euro) buchbar.

Weitere Infos zu ZOS finden Sie hier.

Hier unverbindliches Angebot anfordern:

 

Neue Mehrwertsteuer – Anpassung ab Mitte Juni verfügbar

Nachdem die Bundesregierung in Deutschland mit Entscheidung vom 03.06.2020 die Mehrwertsteuersätze temporär reduzieren wird, werden Sie ab 01.07.2020 in der Lage sein, auch in Ihrem Albatros-System die neuen, reduzierten Mehrwertsteuersätze anzuwenden.

Dabei reduziert sich die volle Mehrwertsteuer von 19% auf 16%, die reduzierte Mehrwertsteuer von 7% auf 5%. Beide Anpassungen sind laut Entscheidung der Bundesregierung zunächst nur temporär gültig vom 01.07.2020 bis 31.12.2020.

Albatros arbeitet derzeit an einem passenden, automatisierten Update-Download-Paket, das wir Ihnen bis Ende Juni auf unserer Webseite zum Download anbieten werden. Mit Hilfe einer dann ebenfalls verfügbaren Kurz-Doku wird jede Golfanlage sehr einfach selbst in der Lage sein, das Update dann termingerecht zum 01.07.2020 einzuspielen und so die Mehrwertsteuersätze im Albatros-System in kürzester Zeit anzupassen.

Im Rahmen dieses Update-Paketes kann jede Golfanlage dann selbst entscheiden, ob die Änderungsberechnung der vorhandenen Artikel im Albatros-System vom Basiswert „Bruttopreis“ oder „Nettopreis“ aus erfolgen soll – sprich ob die Reduzierung an den Endkunden weitergegeben werden soll oder nicht. Generell erfolgt die Rundung bei der Umrechnung mathematisch auf Cent.

Sobald wir das bereits in Arbeit befindliche Update-Paket fertig verfügbar haben, werden wir Sie darüber mit einem entsprechenden Newsletter-Update informieren.

Zusätzlich wird Gastronomie-Betrieben eingeräumt, Speisen ab 01.07.2020 mit 7% statt bisher 19% zu besteuern. Diese Anpassung soll zunächst für ein Jahr, sprich bis 30.06.2021 gültig sein. Seitens Albatros lassen wir diese Anpassung der Restaurant-Artikel zunächst unberücksichtigt, greifen das Thema aber bei Bedarf nochmals auf.

Verlängert BIS 30.06.2020 – SendSMS Frühjahrsaktion 2020

Auch zum Saisonstart 2020 bietet Albatros seinen Kunden wieder eine attraktive Frühjahrsaktion zum Thema SMS-Versand an. Dabei könnte trotz der temporären Schließung aller Golfanlagen zum Saisonstart gerade dem SendSMS dennoch eine wichtige Rolle als zusätzliches Kommunikationstool zukommen.

Clubs, die bereits Albatros SendSMS einsetzen, buchen das SMS-Saisonpaket mit 10.000 SMS im Rahmens der Frühjahrsaktion verlängert bis 30.06.2020 zum Vorzugspreis von 10 Cent pro SMS. Golfanlagen, die das Modul Albatros SendSMS in 2020 neu zum Einsatz bringen wollen, bietet Albatros für das besondere Jahr 2020 die Nutzung ohne Lizenzkosten an – sowie inklusive kostenloser Einrichtung und Schulung.

Albatros SendSMS ermöglicht es der Golfanlage, Bestätigungen für Startzeiten oder Informationen zu Turnieren und vieles mehr mit personalisierten Daten aber trotzdem gesammelt auf Knopfdruck schnell an eine gezielte Personengruppe per SMS zu versenden. Der Versand von SMS ist ein schneller, günstiger und effektiver Kommunikationsweg. Die Golfanlage kann SendSMS hervorragend zum Mitgliedermanagement und zur Kundenbindung einsetzen und dadurch ihre Serviceorientierung herausstellen.

Mehr Infos zum Softwaremodul SendSMS finden Sie unter www.albatros.net/sms/

Das Bestellformular finden Sie

Albatros zieht um – eingeschränkte Erreichbarkeit am 12.05.2020

Albatros geht den nächsten Schritt und zieht in frische neue Büros um, um Ihnen in Zukunft einen noch besseren Support-Service anbieten zu können. Am kommenden Dienstag, den 12.05.2020 finden daher ab früh morgens die Umzugsarbeiten der Telefonleitung und der technischen Systeme statt. Während dieser Zeit ist Albatros daher telefonisch den Vormittag über sowie eventuell auch am Nachmittag nicht direkt erreichbar. Die gewohnte Support-Hotline ist in diesem Zeitraum vorübergehend nicht verfügbar.

Während der Zeit des Umzugs können Sie Albatros per E-Mail an albatroshotline@gmail.com anschreiben und das Supportteam meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen.

Für absolute Notfälle steht Kunden die Notfall-Mobilnummer +49 151 162 154 87 zur Verfügung, unter der Sie das Albatros Supportteam dennoch erreichen.

Hoffentlich bereits ab Dienstag Nachmittag, in jedem Fall aber ab Mittwoch, den 13.05.2020 steht Ihnen das Albatros Supportteam dann ab 9 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Albatros schnürt Club-Hilfspaket Homeoffice

Um die Arbeit im Homeoffice für die Golfanlage zu vereinfachen oder die Zeit sinnvoll nutzen zu können, bietet Albatros seinen Kunden eine ganze Reihe von Hilfestellungen, die in einem ganzen Maßnahmenpaket gebündelt wurden.

Dabei geht es zum Einen um umfassende Beratung für die technische Realisierung der Homeoffice-Option für alle Clubmitarbeiter/innen – sei es durch Direktzugriffe per VPN/RDP oder aber durch Fernwartung-Softwareprodukte wie Fastviewer oder Teamviewer, die derzeit alle temporär kostenfreie Lizenzen anbieten. Flankierend bietet Albatros seinen Clubkunden bei Bedarf kostenfreie Zusatz-Netzwerklizenzen, um bei den Homeofficezugriffen nicht limitiert zu sein.

Die zweite Säule bilden umfassende Online-Schulungsmöglichkeiten, welche die Albatros-Kunden in dieser besonderen Zeit nutzen können. Neben dem Angebot für Kunden, an allen Albatros-Web-Seminaren generell kostenlos teilnehmen zu können, bietet Albatros zwei individuelle Online-Schulungspakete (SMALL und LARGE) zu einem sehr günstigen Vorzugspreis. Hier können Clubs individuell zu einem oder mehreren Themen Remote-Schulungen für ihre Mitarbeiter buchen, die so diese Zeit des teilweisen Leerlaufs sinnvoll nutzen können.

Letztlich bietet Albatros das in der Kundenkommunikation gerade auch in diesen Zeiten wertvolle Tool SendSMS für Kunden, die dieses noch nicht nutzen, bis Jahresende ohne Lizenzkosten an. Zudem wurde insbesondere auch für kleinere Clubs ein spezielles SMS-Paket SMALL geschaffen, das die attraktiven Konditionen der SendSMS Frühjahrsaktion auch für diese zugänglich macht.

Weitere Detailinfos und das Anfrageformular finden unsere Kunden hier: LINK Hilfspaket Albatros

Drei weitere A9 Pilotkunden starten!

Gleich drei weitere Golfanlage haben diese Woche den Pilotbetrieb mit der Albatros 9 Software aufgenommen. Dabei kommt eine der großen Stärken der neuen Lösung direkt zum Tragen – Flexibilität und Orts-Unabhängigkeit. Während die einen Pilotanlagen die A9 Software direkt als gehostete Lösung nutzen, betreiben andere die Software wie gewohnt weiterhin im lokalen Netzwerk. In beiden Fällen steht das System direkt auch für den externen Zugriff etwa vom Homeoffice oder von unterwegs für Mitarbeiter zur Verfügung.

Alle drei Golfanlagen haben bereits ein intensives Onboarding der Mitarbeiter durch das Albatros-Serviceteam erhalten und nun die alltägliche Arbeit damit aufgenommen. Auch hier ist das erste Feedback der Mitarbeiter überwältigend gut, das Arbeiten mit A9 wird als einfach, intuitiv und sehr nutzerfreundlich beschrieben.

Albatros sammelt nun wertvolles Feedback von den bisher vier Pilotkunden und bereitet parallel weitere Pilotkunden für den Start eines A9 Pilotbetriebes vor.